Am 14.10.2017 fand in der Fliegerklause des LSV Schwarzwald der Vortrag “Buschfliegerei in Papua-Neuguinea mit dem Missionsflugdienst MAF” von Mathias und Mandy Glass statt. Mathias ist Pilot und für den Missionsflugdienst MAF (Mission Aviation Fellowship) in Papua Neuguinea tätig. In Nebenraum der Fliegerklause kamen sowohl LSV-Mitglieder, als auch weitere Interessierte. Mandy: „Wir hatten einen gut besuchten Abend am Samstag in der Fliegerklause. Es wurde recht eng und gemütlich…“

Das Flugzeug ist für Papua Neuguinea unentbehrlich und oft das einzige Transportmittel für Einheimische und Missionare – sei es im zerklüfteten Hochland oder im sumpfigen Flachland. Die Infrastruktur des Landes ist nur mangelhaft entwickelt. Weite Teile des Landes sind nur mit dem Flugzeug erreichbar. Die Flugzeuge von MAF fliegen Grundnahrungsmittel, Medikamente, Bildungs- und Baumaterial, ebenso Buschbewohner, die dringende medizinische Versorgung benötigen, außerdem Mitarbeiter christlicher Organisationen und anderer humanitärer Hilfsorganisationen zu subventionierten Preisen.

So ist jeder Flugtag neu spannend und der Alltag sehr abwechslungsreich; gepaart mit dem teilweise alpinen Terrain und ständig wechselndem Wetter auch flugtechnisch sehr herausfordernd.

In Ihrem Vortrag präsentierten die beiden, wie dieser kurze Absatz in der Realität aussieht und mit welcher Leidenschaft beide Ihre Aufgabe ausfüllen. Im Zentrum standen dabei die Menschen in Papua-Neuguinea, für die die Flüge der MAF Flugzeuge beides sind: Notwendigkeit und Freude. Die Einsätze reichen von „einfachen“ Versorgungs-/Transport- und Taxi-Flügen bis zu Medizinischen Evakuierungsflügen, bei denen es um Leben und Tod geht. Ein Spektrum, das in Ihrem Vortrag sehr gut zur Geltung kam. Die folgenden Bilder stammen von der MAF-Website:

Bild: Spannende Pisten und Anflüge in Papua Neuguinea. Für Segelflieger wäre das sicherlich eine schöne Außenlandegelegenheit …

Bild: Auch das Betanken an den Flugplätzen ist teilweise abenteuerlich.

Bild: Beim Papierkram unterscheidet sich Papua Neuguinea kaum von Deutschland …

Bild: MAF macht manchmal die medizinische Versorgung erst möglich und rettet auch manchmal Leben.

Bild: Lebensfreude, Spaß und Teilhabe am tägichen Leben der Bevölkerung: Die Belohnung für manche Anstrengung.

Unter http://www.maf-pilot.de/ ist mehr zu Mathias und Mandy Glass und zu Ihrer Mission in Papua Neuguinea zu finden. Der LSV Schwarzwald wünscht beiden weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit und noch viele sichere Landungen.

 

Bilder: Mathias und Mandy Glass