Matthias Sturm erreicht Platz 3 beim internationalen Pribina Cup

Über Volker Herbst

Keine
So far Volker Herbst has created 167 blog entries.

Matthias Sturm erreicht Platz 3 beim internationalen Pribina Cup

Hochkarätiger Wettbewerb beendet die Wettbewerbs-Coronapause beim LSV Schwarzwald

Der Haiterbacher Matthias Sturm vom Luftsportverein Schwarzwald e.V. erreichte beim Pribina Cup in Nitra (Slowakei) einen hervorragenden dritten Platz in der Offenen Klasse. Beim ersten Segelflugwettbewerb nach der coronabedingten Pause konnte Matthias an den einzelnen Tagen einen Sieg, eine Drittplatzierung und zwei Zweitplatzierungen erfliegen. Am 4 Wertungstag verhagelte jedoch der 28. Tagesplatz eine ungetrübte Wettbewerbsbilanz mit Aussicht auf den Gesamtsieg.

Der Pribina Cup ist der erste große Segelflugwettbewerb der Saison in Europa. In der 46 Teilnehmer umfassenden offenen Klasse war das Feld hochkarätig besetzt. Beispielsweise waren einige Nationalmannschaftsmitglieder unterschiedlicher Nationen am Start. Für den leidenschaftlichen Wettbewerbsflieger Matthias ging damit eine zweijähriger „Durststrecke“ in der Coronapause zu Ende. Matthias: „Ich habe mich in der Wettbewerbsatmosphäre in Nitra sofort wohl gefühlt. Das Flugzeug, ich und alles drum herum haben sehr gut harmoniert. Das war der ideale Wettbewerb zum Anfang des Jahres, um nach dem Winter wieder in die Wettbewerbsfliegerei einzusteigen.“

Leider war der Wettbewerb, bedingt durch wechselhaftes Wetter, verkürzt. Da sowohl die beiden ersten als auch die beiden letzten Tage den Regen oder starkem Wind zum Opfer fielen, blieben von neun nur fünf Wertungstage übrig. Am dritten Wertungstag konnte Matthias sich dann endlich wieder in seinem Element fühlen. Die über 500km lange Aufgabe mit vier Wendepunkten konnte er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 142km/h absolvieren und musste sich dabei nur dem erstplatzierten Jernej Lokovsek aus Slowenien geschlagen geben. Matthias’ Fazit des Tages: „Es ging schneller voran als gedacht und alle Entscheidungen habe ich richtig gefällt“. Das Motto des vierten Tages war “Hinter jedem Schneeschauer wartet eine Überraschung”. Die Luftmasse war bitterkalt und hervorragend für die Ausbildung von Thermik geeignet. Die 371km lange Aufgabe führte unter anderem Richtung Ungarn. Matthias’ Taktik, die Aufgabe […]

von |April 27th, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Süddeutsche Segelflugmeisterschaft der 18m-Klasse in Winzeln

Qualifikation zur Deutschen Segelflugmeisterschaften 2023

Im Zeitraum vom 11. bis zum 18. Juni findet am Flugplatz Winzeln-Schramberg die Süddeutsche Segelflugmeisterschaft der 18m-Klasse statt. Der Luftsportverein Schwarzwald erwartet in diesem Zeitraum rund 45 Piloten mit Ihren Segelflugzeugen aus ganz Deutschland und der Schweiz. An den Wertungstagen werden Wettbewerbsflüge über dem Schwarzwald, der Schwäbischen Alb und den angrenzenden Regionen zur Tagesordnung gehören.

Die Süddeutsche Segelflugmeisterschaft der 18m-Klasse ist ein Qualifikationswettbewerb zur Deutschen Segelflugmeisterschaft 2023. Der LSV Schwarzwald ist als Ausrichter vom DAeC e.V. (Deutscher Aeroclub) beauftragt, diesen Wettbewerb durchzuführen. Bei dem Wettbewerb handelt es sich um einen Streckenflugwettbewerb. Die Piloten erhalten täglich eine Aufgabe, für deren Erfüllung eine bestimmte Strecke abzufliegen ist. Der Pilot, der die Strecke in der kürzesten Zeit zurücklegt, gewinnt die Tagesaufgabe.

In der 18m-Klasse finden sich Segelflugzeuge mit einer Spannweite von 18m. Diese Flugzeugklasse zeichnet sich durch eine sehr gute Kombination von Gleitleistung, Geschwindigkeit und Wendigkeit aus. So sind Gleitzahlen von bis zu 50 keine Seltenheit. Dies bedeutet, dass das entsprechende Flugzeug aus einer Höhe von 1000m bis zu 50km weit gleiten kann. Dabei sind Höchstgeschwindigkeiten von 280km/h möglich und die noch nicht allzu große Spannweite gestattet auch enges kreisen in der Thermik. Für die Piloten ist dies eine sehr attraktive Kombination und verspricht spannende Luftrennen.

2014 fand zum letzten Mal dieser Wettbewerb am Flugplatz Schramberg-Winzeln statt. Damals beteiligten sich 30 Piloten am Wettbewerb um den Süddeutschen Meister in drei verschiedenen Klassen (Clubklasse, 15m-Klasse und 20m-Mixed-Klasse). Für 2022 liegen bereits Anmeldungen aus ganz Deutschland und der Schweiz vor. Vom LSV Schwarzwald selbst sind 6 Mitglieder für den Qualifikations-Wettbewerb registriert. Neben dem Qualifikations-Wettbewerb wird parallel die Winzeln Open als offene Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Hier liegen bereits 8 Anmeldungen vor.

Für Besucher wird es während des Wettbewerbs die Möglichkeit geben, die […]

von |März 31st, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Kay braucht eure Hilfe! LSV Schwarzwald verlost Rundflüge!

Kay braucht eure Hilfe!

Erst vor wenigen Wochen hat Kay, die Tochter unseres Vereinskollegen Thomas, durch Zufall erfahren, dass sie Leukämie hat. Die 22-jährige Medizinstudentin befindet sich derzeit in Behandlung und ist dringend auf eine Stammzellenspende angewiesen. Um Kay und vielen anderen Blutkrebs-Patienten zu helfen, startet der LSV Schwarzwald deshalb eine Typisierungs-Aktion für die Deutsche Knochenmarkspender-Datei (DKMS). Jeder, der sich bis 31. Mai registrieren lässt, kann an unserem Gewinnspiel teilnehmen und als Hauptpreis einen zweistündigen Rundflug für drei Personen in einer unserer Vereinsmaschinen gewinnen.

Willst auch Du helfen? Dann registriere Dich unter www.dkms.de/kay, um in die Kartei für potenzielle Spender aufgenommen zu werden. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schicke uns eine Mail mit Deinem Namen und Deinen Kontaktdaten an dkms[at]lsv-schwarzwald [dot] de. Die Verlosung findet Mitte Juni statt (Nachweis der efolgten Typisierung vor Preisübergabe notwendig).

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Die Preise im Einzelnen (weitere Details am Ende des Textes):

Ein zweistündiger Rundflug für 3 Personen.
Ein einstündiger Rundflug für 3 Personen.
Ein halbstündiger Rundflug für 3 Personen.
Ein Segelflug im Doppelsitzer mit F-Schlepp

Mehr Informationen zu Kay und der DKMS hier: Mein Ziel Medizin

 

Bildquelle: DKMS

 

Erläuterungen zu den Preisen:

Alle Flüge starten und enden am Flugplatz Winzeln-Schramberg (EDTW).
Alle Flüge finden mit vereinseigenen Flugzeugen statt.
Die Termine der Flüge werden zwischen dem Gewinner und dem LSV Schwarzwald e.V. einvernehmlich festgelegt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

von |März 23rd, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Corona Testzentrum am Flugplatz

Bitte beachten: Letztmalig werden am 09.04.2022 Tests durchgeführt. Ab dem 10.04.2022 ist das Testzentrum geschlossen.

 

Seit dem 6.2.2022 betreibt der LSV Schwarzwald e.V. ein öffentliches Schnelltestzentrum am Flugplatz Winzeln-Schramberg. Ziel des Vereins ist es, den eigenen Mitgliedern und allen Mitbürgern der Nachbargemeinden einen einfachen und kostenlosen Zugang zu den Schnelltests zu ermöglichen.

Die Öffnungszeiten sind Samstag 16-20 Uhr sowie Mittwoch und Freitag, jeweils 17-20 Uhr. Für die Durchführung der Tests ist keine Terminvereinbarung notwendig. Die Tests werden unterhalb der Fliegerklause da Mario an den Vereinsräumen des LSV Schwarzwald (Flugplatzweg 1, 78733 Aichhalden) durchgeführt.

Der LSV Schwarzwald hat sich schon vor einigen Wochen dazu entschieden, Schnelltests für seine Mitglieder anzubieten. Dies war als ergänzende Dienstleistung zu den zwei durchgeführten Impfaktionen geplant. Ziel all dieser Aktionen ist es, den Mitgliedern die Ausübung Ihres Hobbies zu den bestmöglichen Bedingungen zu erlauben. Da sowohl das ausgebildete Personal als auch die Infrastruktur daher schon vorhanden waren, soll dieses Schnelltestangebot nun auch den Anwohnern und Mitbürgern der Umlandgemeinden gemacht werden. Insbesondere für Anwohner aus Fluorn-Winzeln, Aichhalden, Schramberg-Sulgen, Waldmössingen, Rötenberg, Heiligenbronn und Seedorf ist eine leicht erreichbare Möglichkeit geschaffen, einen kostenlosen Schnelltest durchführen zu lassen. Das Aufsuchen des Testzentrums kann auch mit einem anschließenden Besuch des Spielplatzes oder der Fliegerklause verbunden werden. Natürlich kann auch einfach etwas Fliegerluft geschnuppert und den Flugzeugen zugeschaut werden. Gerade an schönen Tagen am Wochenende kann dies die ideale Verbindung von Freizeitgestaltung an der frischen Luft und der Notwendigkeit eines Schnelltests sein.

Hier geht es zum LSV Schwarzwald Corona Schnelltestzentrum:

Bilder: Harry Hezel, Lars Willems

Presse: Neue Rottweiler Zeitung

 

von |Februar 13th, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Der Nikolaus kommt mit dem Pferdeschlitten

Für die diesjährige Nikolausfeier des LSV Schwarzwald wurde aus der Corona-Not eine Tugend gemacht. Um die Ansteckungsgefahr zu minimieren, wurde die Feier kurzerhand ins Freie verlegt. Auch das Wetter passte optimal zum Event: In den vorangegangenen Tagen bildete sich bereits eine ansehnliche Schneedecke. Leichter Schneefall machte es dem Nikolaus leicht per Pferdeschlitten anzureisen und seine Geschenke mitzubringen.

Die Kinder hatten einen Riesenspaß im Schnee, mit Nikolaus und Knecht Ruprecht und den Geschenken. Ebenso wie die Eltern, Großeltern und die anderen Erwachsenen. Zur Abrundung des Vorweihnachtlichen Gefühls standen Weihnachtsplätzchen, Lebkuchen & Co. und Glühwein bzw. Kinderpunsch bereit. Ein toller Tag in der Vorweihnachtszeit für den Fliegernachwuchs im Schwarzwald!

 

Der LSV Schwarzwald wünscht allen schöne Weihnachten!

 

von |Dezember 24th, 2021|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Der LSV Schwarzwald e.V. impft!

Am 2.12.2021 fand die erste Impfaktion des LSV Schwarzwald e.V. am Flugplatz in Winzeln statt. In der reibungslosen und bestens organisierten Aktion wurden zwischen 16:00 und 18:30 Uhr insgesamt 34 Impfdosen an Mitglieder und deren Angehörige verimpft.

Bild: Erster Präsident Lars Willems erhält als einer der letzten an diesem Tag seine Booster-Impfung von Dr. Markus Wenz.

 

Als am 03. November in Baden-Württemberg die Corona Warnstufe ausgerufen wurde, bedeutete das für den LSV Schwarzwald natürlich auch, die internen Coronaregeln zu überarbeiten. Auf dem Flugplatzgelände als Sportstätte galt ab diesem Zeitpunkt die 3G Regel. Jedoch war bereits anhand der Dynamik der berichteten bzw. relevanten Coronazahlen die Ausrufung der Alarmstufe absehbar. Dies trat dann auch tatsächlich ein, was eine Verschärfung der Regel auf G2 und ab dem 4.12. auf 2G+ mit sich brachte.

In der Vorstandschaft beriet man daher bereits Anfang November, wie man einerseits einer großen Anzahl an Mitgliedern die Teilnahme am Vereins- und Flugbetrieb ermöglichen könne und andererseits einen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie und zur Reduzierung der kritischen Fallzahlen beitragen könne. Schnell war die Idee geboren, eine Impfaktion für Mitglieder anzubieten. Da sich unter den Mitgliedern auch praktizierende Ärzte befinden, war auch entsprechende Fachkompetenz vorhanden. Dr. Markus Wenz – aktives Mitglied der Motorflugsparte des Vereins – war sofort begeistert und übernahm die medizinischen Aspekte der Vor- und Nachbereitung und verabreichte an dem Termin die Impfungen. Der Verein übernahm die Bereitstellung der Räumlichkeiten, die Kommunikation mit den Mitgliedern und die zeitliche Planung der Aktion. Der Schulungsraum des Vereins bot sich ideal für die Aktion an. Über die etablierten digitalen Kanäle per E-Mail und WhatsApp konnten die allermeisten Vereinsmitglieder direkt erreicht und informiert werden. Der erster Präsident Lars Willems war Anlaufstelle für Fragen, Termine und Organisatorisches. In kürzester Zeit hatten […]

von |Dezember 6th, 2021|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Segelflug-Bundesliga 2021

Aktuelle Tabelle: Link

Segelflug-Bundesliga Runde 15

Diese Runde hat richtig Spaß gemacht und war ein großartiger Abschluss der diesjährigen Segelflug-Bundesliga. Für den Samstag war recht gutes Flugwetter vorhergesagt, wohingegen am Sonntag in ganz Deutschland kein einziger Flug gemeldet wurde. Also haben Die LSV Schwarzwald Piloten ihre Kräfte auf Samstag gebündelt und waren gleich mit 6 Piloten am Start. Der Südwesten der Republik war wettermäßig im Vorteil, was gut genutzt werden konnten. Horst Kammerer erwischte die Wolkenstraße zwischen Ulm und Villingen am besten und flog im Durchschnitt über die Wertungsdauer 118,21 km/h schnell. Dies war der viertschnellste Flug in ganz Deutschland. Zweitschnellster war Matthias Krauss (109,64 km/h), er wurde aber von Michael Schlaich (108,69 km/h) und Katharina mit Jürgen von Podewils (105,63 km/h) noch aus der Wertung verdrängt, weil diese mit weniger leistungsfähigen Flugzeugen unterwegs waren. Stefan Burri war 88,03 km/h schnell und Cornelius von Podewils mit Frederick Hauenschild mussten leider den Motor nutzen und sind somit – trotz sehr schnellem Flug – nicht in die Wertung gekommen. Schade war, dass Michael Schlaich bei Schwenningen sehr tief war und dabei rund eine Viertelstunde Zeit verloren hat. Dabei musste er auch noch das Wasser ablassen was für die nachfolgende schnelle Phase des Fluges ein großer Nachteil war. Wäre sein Flug perfekt gelaufen, wäre der Rundensieg sicherlich machbar gewesen. Wir freuen uns auch über einen sehr guten 3. Rundenplatz der uns in der Endwertung den tollen 7. Platz unter den 30 besten deutschen Vereinen beschert.

Die Bundesligasaison 2021 ist mit dieser Runde abgeschlossen. Die Saison dauerte dieses Jahr coronabedingt nur 15 Runden anstatt der üblichen 19. Die 10. Runde wurde wegen der Hochwasserkatastrophe nicht gewertet. Insgesamt war auch das Wetter sehr wechselhaft und jede Runde hatte eigene Herausforderungen. Trotzdem oder vielleicht gerade deshalb hat die Segelfliegerei im Südwesten […]

von |August 16th, 2021|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Neues Schmuckstück für die Segelflugausbildung

Rechtzeitig für die neue Saison steht den Flugschülern des LSV Schwarzwald ein neues Schmuckstück zur Verfügung. Ein aufpolierter und in frischem Gland erstrahlender Astir 3b schließt die „Lücke“ zwischen der Ausbildung mit Fluglehrer auf den Segelflugzeugen ASK 13 und ASK 21 und dem einsitzigen Discus CS.

Mit Ausdauer zur günstigen Gelegenheit

Der Astir 3b wurde 2020 in einer Versteigerung von einer spanischen Flugschule erworben. Den Beschluss zur Anschaffung dieses Flugzeugt fasste der Verein bereits vor über zwei Jahren. Bis es ein attraktives Angebot gab, dauerte es dann etwas Zeit. Die Chance wurde dann aber konsequent genutzt. Nach der Ankunft am Flugplatz Winzeln und einigen Starts am neuen Heimatflugplatz wurde das Flugzeug in die vereinseigene Werkstatt gebracht und einer aufwändigen Überholung unterzogen. So wurden die Instrumente erneuert und ein LX7007C mit E-Vario und ein neues Funkgerät eingebaut. Außerdem wurde das Interieur insgesamt erneuert und vor allem die Lackierung erneuert und auf Hochglanz poliert. In der Frühjahrssonne erstrahlt so ein wahres Schmuckstück, das auf die ersten Aufwinde des Jahres wartet.

Ausbildung wird weiter optimiert

Die Ausbildung der Segelflugschüler erfolgt in zwei wesentlichen Stufen. Zunächst erfolgt diese zusammen mit einem Fluglehrer in einem doppelsitzigen Flugzeug. Normalerweise absolviert der Flugschüler so ca. 70 bis 100 Starts. Der LSV Schwarzwald nutzt hierbei die Schulungsflugzeuge ASK13 und ASK21. Nachdem der Flugschüler alle Phasen eines Fluges sicher beherrscht, folgt der Übergang in Phase 2: Der erste Alleinflug, der noch auf den gewohnten Doppelsitzern erfolgt. Sobald so nochmals einige Starts durchgeführt wurden, erfolgt der Umstieg auf die einsitzigen Schulungsflugzeuge des Vereins. Seit 2019 stand dazu nur noch ein Flugzeug – eine Ka8b – zur Verfügung. Gegen Ende der Ausbildung steht dann eine Einweisung in den Discus CS an, mit dem der direkte Anschluss an die Flotte der […]

von |März 15th, 2021|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Erste virtuelle Weihnachts-/Jahresendfeier des LSV Schwarzwald

Nachdem die traditionelle Nikolausfeier den Covid-19-Einschränkungen zum Opfer fiel, führte ein engagiertes Team aus Mitgliedern eine virtuelle Feier durch und lockte so schätzungsweise 120 bis 200 LSV-Mitglieder vor die Bildschirme, in den Chat und ans Telefon. Ein Erfolg auf ganzer Linie.

Corona schlägt (fast) Tradition

Wie in den vergangenen Jahren auch, war die Nikolausfeier des LSV Schwarzwald am oder um den Nikolaustag geplant. Am Nachmittag sollten die kleinen Nachwuchspiloten vom Nikolaus besucht werden und abends sollten die aktiven und passiven Mitglieder feiern. Bereits einige Wochen vorab war dieses Mal jedoch absehbar, dass nicht Knecht Ruprecht der Spielverderber sein wird, sondern der SARS-CoV-2 Virus. Wie wohl alle anderen Jahresend-Veranstaltungen auch, wurde die LSV-Nikolausfeier abgesagt – jedoch nicht ersatzlos! Ein Team um Präsidiums- und Vorstandsmitglieder setzte sich zum Ziel, sich hier nicht einfach geschlagen zu geben: Nach dem Motto „Tradition ist Tradition und der Jahresabschluss muss gefeiert werden“ wurde das bekannte Veranstaltungsformat in die virtuelle Welt übertragen. Es sollte interaktiv sein, jedoch auch störungsfrei ablaufen können. Die Technologie sollte auch für weniger technik-affine Personen beherrschbar sein und trotzdem Begeisterung bei den Teilnehmern wecken. In diversen Diskussionen, Abstimmungen und virtuellen Sitzungen entstand so die LSV-Nikolausfeier 2.0: Orientiert am bekannten und beliebten Ablauf wurde ein 3-stündiges Programm entworfen und die Technik organisiert und im Wohnzimmer des ersten Präsidenten Lars Willems aufgebaut.

Nachdem alle Einladungen versendet waren und der Countdown quasi bereits lief, wurde noch eine weitere Hürde aufgestellt: Die nächtliche Ausgangsbeschränkung machte die Durchführung als Abendevent unmöglich. Die ohnehin schon aus Corona-Gründen kleine Gruppe an Protagonisten, die vor Ort agieren mussten, hätten nicht mehr nach Hause fahren können. Wesentliche Akteure hätten gefehlt. Daher wurde kurzerhand eine Verschiebung von Samstagabend auf Sonntagnachmittag ausgesprochen.

Große Teilnehmerzahl

Am 13.12 war es dann soweit: in der Spitze waren […]

von |Januar 16th, 2021|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

HK-Präzisionstechnik GmbH unterstützt Spielplatz mit 3000 Euro

Am 11. Dezember kamen Stefan Kruck und Horst Scheidt, erster und zweiter Geschäftsführer der HK-Präzisionstechnik GmbH in Oberndorf a.N., persönlich zum Flugplatz Winzeln-Schramberg, um ihre Spende zu „überreichen“. Kruck: „Als Kind war ich selbst häufig und gern hier auf dem Spielplatz. Nach der Sanierung ist das sicher einer der coolsten Spielplätze der Region. Hier stimmt alles. Die HK-Präzisionstechnik GmbH engagiert sich regelmäßig für regionale und familiäre Projekte. In der Corona-Pandemie haben gerade auch die Kinder unter Kontaktbeschränkungen in Kindergarten, Schule und der Freizeit zu leiden gehabt. Das Spielen in der Natur und auch noch in einem so spannenden Umfeld wird dann geradezu befreiend. Da ich mit meinen Sohn schon mehrfach hier war, weiß ich das aus erster Hand!“. Kruck ergänzt auch gleich, dass auch weitere Mitarbeiter den Spielplatz rege nutzen und so die Unterstützung durch HK-Präzisionstechnik auch von der Basis kommt.

In Empfang genommen wurde die Spende von Daniel Bienger, Präsidiumsmitglied des LSV Schwarzwald e.V.. Bienger freut sich sehr über die großzügige Spende für den neu eingerichteten Spielplatz „Kleiner Flugplatz“. Für den Luftsportverein war die in den vergangenen zwei Jahren durchgeführte Spielplatzsanierung ein wahrer Kraftakt. Neben jeder Menge Muskelkraft der Mitglieder, war das Finanzierungsvolumen von rund 120.000 Euro auch organisatorisch anspruchsvoll. Durch die Unterstützung der Stadt Schramberg, der Gemeinden Aichhalden und Fluorn-Winzeln sowie die Förderung des europäischen LEADER-Förderprogramms war die Investition jedoch realisierbar. Bienger: „Um den Eigenanteil des Vereins noch zu decken sind natürlich Spenden wie die von HK-Präzisionstechnik sehr wichtig. Darüber hinaus soll der großartige Zustand des Spielplatzes über viele Jahre erhalten bleiben. Dies erfordert kontinuierliche Wartung und Instandhaltung.“

Kruck, Scheidt und Bienger sind sich am Ende des Gesprächs einig: Alle drei wünschen sich, dass in der Zukunft viele Kinder auf dem neuen Spielplatz in der […]

von |Dezember 13th, 2020|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Unsere Sponsoren

NAVIGATION