34. FAI World Gliding Championships – Nachlese

34. FAI World Gliding Championships – Nachlese

Auch in der örtlichen und regionalen Presse wurde über die WM berichtet. Hier eine Zusammenfassung der Berichte.

Im Amtsblatt von Fluorn-Winzeln hat Michael Schlaich eine tolle Zusammenfassung der WM veröffentlicht:

Matthias Sturm verpasst Treppchen knapp

Bei der Segelflugweltmeisterschaft in Benalla/Australien hat Matthias Sturm den hervorragenden 4. Platz belegt. Die sieben Wertungstage hatten es in sich: Nachdem die Trainingswoche noch perfektes Wetter bot, war der Wettbewerb von vielen schwierigen Blauthermiktagen geprägt. Da die Aufwinde bei Blauthermik nicht durch Cumuluswolken sichtbar sind, wird sehr taktisch geflogen und man orientiert sich immer an den anderen Flugzeugen und versucht möglichst spät abzufliegen. Dadurch befinden sich oft sehr viele Flugzeuge in einem Aufwind und dort wird es dann richtig eng. Einmal so eng, dass zwei Flugzeuge sogar zusammengestoßen sind. Die Piloten – darunter Michael Eisele vom deutschen Team und ein Australier – konnten sich mit dem Fallschirm retten.

Matthias konnte die Tagesplätze 9, 28, 1, 2, 26, 3 und 12 belegen. Nach 4 Tagen war er in Führung. Am fünften Tag, dem schnellsten an der WM konnte er seine Stärken leider nicht ganz ausspielen und war rund 14 km/h langsamer als der Tagessieger. Vor dem letzten Tag war er auf dem 2. Platz und hat durch einen späten Abflug versucht, den führenden Franzosen noch abzufangen, was leider nicht gelungen ist. Sein Teampartner Mario Kießling belegte in der Endabrechnung den 2. Platz. Insgesamt haben in der 18m-Klasse 43 Piloten teilgenommen. Die Leistungsdichte war so hoch, wie nie zuvor. Der Pilot auf Rang 20 hatte noch mehr als 90% der Punkte des Siegers.

Wir gratulieren Matthias herzlich zu seiner tollen Leistung. Er hat einmal mehr gezeigt, dass er zur absoluten Weltspitze gehört. Ein Quäntchen mehr Glück am 5. Wertungstag und er wäre als Weltmeister zurückgekehrt.

 

… außerdem gab […]

von |Januar 31st, 2017|Allgemein, Blog|Kommentare deaktiviert

34. FAI World Gliding Championships – Die Rückkehr

Herzlich Willkommen zurück, Matthias und Heike! Wir sind sehr stolz auf Dich und Deine Leistung bei der WM!

Nach der WM und dem sonntäglichen Verladen der ASG29 in den Heimreise-Container ging es dann am Mittwoch auch für Heike und Matthias auf die Heimreise: Melbourne – Singapur – London – Stuttgart.

Das Empfangskomitee des LSV Schwarzwald wartete dann gegen 10:00 Uhr am Flughafen und hieß die beiden angemessen in der Heimat willkommen. Nach Gratulationen und Begrüßungen war dann auch noch Zeit für etwas Geselligkeit. Auch wenn die Atmosphäre des Stuttgarter Flughafens nicht annähernd an die des Flugplatzes Winzeln heranreicht.

Anfang März soll dann auch die ASG29 wieder in Bremerhaven ankommen. Rechtzeitig zur neuen Saison können dann die letzten Reste australischen Staubs noch entfernt werden …

Text: Volker Herbst

Bilder: Frank Schweizer

von |Januar 26th, 2017|Allgemein, Blog|Kommentare deaktiviert

FAI World Gliding Championships – Letzter Wertungstag

Matthias Sturm erreicht bei dieser WM den vierten Platz und verpasst einen Platz auf dem Treppchen um gerade einmal 37 Punkte. Eine hervorragende Leistung, zu der der gesamte Verein gratuliert!

Rechtzeitig zum letzten Wertungstag spielte das Wetter auch wieder mit. Allerdings schon sehr widerspenstig. Für das Wettbewerbsgebiet war wieder einmal – wie schon häufiger bei dieser WM – Blauthermik vorhergesagt. Die Steigwerte sollten 1,5 bis 2,5 m/s bei einer Basis von bis zu 1500m betragen. Wegen des vorangegangenen ergiebigen Regens war auch mit einer hohen Bodenfeuchte zu rechnen. Insgesamt also keine optimalen Bedingungen und schon gar nicht die Lieblingsbedingungen von Matthias. Das Wetter konnte nicht beeinflusst werden, wohl aber die Vorbereitung: Der nicht fliegbare Vortag wurde vom deutschen Team genutzt, um die Taktik abzustimmen und beste Voraussetzungen für den alles entscheidenden Tag herzustellen.

Nach der Festlegung der Tagesaufgabe musste dann das gesamte Startfeld noch einmal umgebaut werden, da sich der Wind gedreht hatte. Außerdem wurde die Task nochmals geändert und verkürzt (eine Racingtask mit 281,4km und 4 Wendepunkten). Nachdem es dann endlich los ging, wurde es nochmals nass am Platz. Zwar war der Himmel blau und kein Wölkchen hätte dafür herhalten können. Allerding ließen bereits viele Piloten Ihr Wasser vor dem Start ab – kein gutes Zeichen für den Tag. Nachdem der Start geöffnet wurde, entschied sich Matthias etwas nach seinen Hauptkonkurrenten abzufliegen, um sich einen kleinen Vorteil zu verschaffen.

Leider fehlte dann im Flug das gewisse Quentchen Glück, das insbesondere an Blauthermiktagen benötigt wird, um die beste Linie zu finden. Am Ende des Fluges stand dann Platz 12 und der vierte Platz in der Gesamtwertung.

Wie hoch die Leistungsdichte dieser WM in der 18m-Klasse war, zeigt ein Blick in die Tabelle: Die Top 10 liegt im Bereich von […]

von |Januar 22nd, 2017|Allgemein, Blog|Kommentare deaktiviert

34. FAI World Gliding Championships – 18. + 19.01.2018

Der heutige Tag ist leider schon wieder neutralisiert. Zum Briefing um 10 Uhr hatte es bereits in strömen geregnet, so dass der Optimismus für den Tag verhalten war. Die 18m- und die offene Klasse wurden dann recht bald neutralisiert, während die 15m-Klasse noch auf Stand-by stand. Die Wettervorhersage machte noch etwas Hoffnung, obwohl Gut anders aussieht: Basis bei rund 1500m, rel. starker Wind und Steigwerte um 1..2m/s. Am Ende hat es dann aber auch die 15m-Gruppe erwischt: Neutralisation für alle.

Somit wird es Morgen richtig spannend! Das Team Germany kann den einerseits verlorenen Tag nun für ein ausgiebiges Briefing und die Abstimmung der morgigen Taktik und somit zur optimalen Vorbereitung nutzen – also doch noch ein positiver Aspekt des Tages.

Heute Morgen stand bereits im Schwarzwälder Boten „Matthias Sturm meldet sich zurück“. Das fasst den gestrigen Tag sehr gut zusammen (obwohl er ja nie wirklich weg war ;-). Matthias erreichte gestern den dritten Tagesplatz (3:06h bzw. 123,2km/h) und konnte sich so in der Gesamtwertung auf Platz zwei vorarbeiten.

Gestern hieß es wieder nicht zu lange Abflug-Poker zu spielen, sondern die gegen Abend hereinziehende Abschirmung im Hinterkopf zu behalten. Beim Abflug folgte Matze dann recht früh einer anderen Gruppe, die er dann einholen und überholen konnte. So hatte er bereits einen kleinen Vorteil am Anfang des Rennens erfliegen können. Die Steigwerte waren mit bis zu 3 m/s und im Mittel ca. 2,5 m/s ok, wenn auch nicht berauschend.

Am Abend fand dann der Abend der Nationen statt. Die gesamte Boden Crew des Team Germany war bereits am nachmittags mit der Verarbeitung der am Vortag gekauften Kartoffeln beschäftigt, um den anderen Teilnehmern und Helfern ein zünftiges Mahl aus Kartoffelsalat und Saitenwürstle zu kredenzen. Wie schon berichtet wurde auch beim Einkauf auf […]

von |Januar 20th, 2017|Allgemein, Blog|Kommentare deaktiviert

34. FAI World Gliding Championships – 19.01.2018 (vorab)

Matthias erreichte heute den dritten Tagesplatz und konnte sich so in der Gesamtwertung auf Platz zwei vorarbeiten – die restlichen 69 Punkte zum Gesamtsieg sollten in den kommenden zwei Wertungstagen auch noch machbar sein …

Im Bild die heutige Tagesaufgabe.

Mehr zu Tag gibt es dann wieder heute Abend.

Text: Volker Herbst

Bilder: Heike Schatz

von |Januar 19th, 2017|Allgemein, Blog|Kommentare deaktiviert

34. FAI World Gliding Championships – 18.01.2017

Der heutige Tag wurde wetterbedingt neutralisiert – für alle Klassen. Also das bekannte Spiel: Flugzeug betanken, ins Grid bringen, Briefing, Abbau … Sportliche Neuigkeiten wird es daher heute aus Benalla keine geben.

Das deutsche Team hat den Tag wieder entspannt verbracht: Kochen, essen – wie man sieht mit Spaß (Matthias, Tassilo ,Uwe, Oliver Binder, Nadine Sommer, Marie Sommer und Michael Sommer). Außerdem konnte der Abend der Nationen, der Morgen stattfindet, optimal vorbereitet werden. Das deutsche Team wird dort Kartoffelsalat und Saitenwürste offerieren. Zu diesem Zweck wurden heute 50kg Kartoffeln bei Aldi gekauft :-).

Am heutigen Abend hieß es dann zu allem Überfluss auch frieren. Nach den gestrigen 40°C werden für diese Nacht nur noch 11°C erwartet. Aus dem Schwarzwald merke ich da allerdings an, dass es keinen Grund zur Klage gibt – immerhin ist da noch ein Plus davor ;-)

Eine gute Nachricht für das Team noch zum Abschluss: Michael Eisele soll heute nach seiner Operation wieder aus der Klinik entlassen werden. An dieser Stelle nochmal alles Gute und weiterhin gute Besserung!

Morgen sollte es vor dem Abend der Nationen erst einmal sportlich weiter gehen – so die realistische Hoffnung.

Mehr Infos und Bilder auf der Wettbewerbswebsite und auf der LSV-Facebook-Site.

Text: Volker Herbst

Bilder: Heike Schatz

von |Januar 18th, 2017|Allgemein, Blog|Kommentare deaktiviert

34. FAI World Gliding Championships – 17.01.2017

Leider kommt der heutige Tagesbericht heute etwas später – dafür gibt es auch schon einen kleinen Ausblick auf den kommenden Tag, der in Benalla ja auch schon da ist.

Für den Tag wurde sehr gutes Wetter vorhergesagt: Cu-Thermik mit einer Basis von 2500 bis 3600m und Steigwerten bis zu 6m/s – allerdings mit kräftigem Wind aus NW mit bis zu 25kt in der Höhe. Für die wartenden Rückholer noch interessant: Temperaturen am Pool um die 40°C! Basierend auf der Wetterprognose wurde für die 18m-Klasse eine AAT mit interessanter Geometrie ausgeschrieben. Die Stecken wurde mit 437,1km/779,2km festgelegt.

Beim Briefing durfte sich Matthias dann erst einmal erneut nach vorne begeben um die Ehrung für den gestrigen zweiten Platz entgegen zu nehmen. Ab 12:30 wurden die Flugzeuge auf Ihre Arbeitshöhe geschleppt. Um 13:28 war dann der Start für die 18m-Klasse freigegeben. Unglücklicherweise lief es heute für Matze nicht so gut wie in den vergangenen Tagen. Am Abend stand dann fest, dass heute mit einer Leistung von 4:59:36h / 127,8km/h / 638.8km der 26. Platz belegt wurde. Leider bedeutet dies auch, dass Matze im Gesamtklassement nun auf Platz 5 liegt. Allerdings beträgt der Abstand zu Platz eins lediglich 83 Punkte. Aus den letzten Tagen wissen wir ja bereits, dass die auch ganz schnell wieder aufgeholt sind …

Zum Tagesabschluss gab es als kleinen Trost und Regeneration einen schönen Abend bei Familie Sommer zusammen mit Oliver Binder, Tassilo und Uwe bei Kangaroo-Steaks. Es können als wieder große, weite und schnelle Sprünge (Flüge) erwartet werden.

Heute verleitet das Wetter in Benalla nach dem Aufstehen noch nicht zu Jubelschreien. Aber mal sehen, wie sich der Tag noch entwickelt …

Matze, dran bleiben!! Wir hier zu Hause drücken die Daumen.

Mehr Infos und Bilder auf der Wettbewerbswebsite und auf […]

von |Januar 17th, 2017|Allgemein, Blog|Kommentare deaktiviert

34. FAI World Gliding Championships – 16.01.2017

Matze (für die, die neu rein schauen: Mathias Sturm) hat die Gesamtführung in der 18m-Klasse übernommen!

Die Spannung heute Morgen war schon sehr groß: Um 8:21 (Ortszeit im Schwarzwald) meldete Matze „30km“. In der sich dann langsam füllenden Tagestabelle war er dann gegen 9:00 als Tagesbester vermerkt. Es arbeitet sich nun einfach schlecht, wenn man den halben Vormittag beim Tippen die Daumen drückt … Dann endlich die vorläufige Tages-Endwertung: Matze wurde Tageszweiter und übernimmt die Führung in der Gesamtwertung!

Das heutige Wetter in Benalla wurde von einem Hoch über Südaustralien beeinflusst. Die Vorhersage ging von Blauthermik im Bereich 2,5 bis 3 m/s aus und einer Basis von bis zu 2000m. Alles in allem akzeptable Bedingungen.

Als Aufgabe in der 18m-Klasse wurde eine Racing Task mit 503km im Dreieck ausgeschrieben. Nach wie vor war bei der Planung des Tages der Unfall vom Samstag präsent: Also wurden die Klassen sauber nach einander geschleppt und die Startlinie geöffnet. So sollte die Pulkbildung soweit wie möglich reduziert werden – was bei Blauthermik nicht einfach ist. So gegen 13:20 wurde die 18m-Klasse mit den Pawnee’s auf Ihre Arbeitshöhe gebracht – um 13:49 wurde der Start wie geplant freigegeben. Matthias meldete schon auf dem ersten Schenkel einen 4m-Bart – beste Bedingungen für einen Topflug! Am Ende war er dann ja auch der Tageszweite mit 4:32:18 Stunden (110,8km/h) und nur 26 Sekunden langsamer als der Sieger Peter Temple. Ergebnis: 997 Punkte! Für die Übernahme der Gesamtführung kam zusätzlich der Umstand hinzu, dass Killian Walbrou (Platz 33) und Sean Fidler (Platz 21) lediglich 862 und 888 Punkte erhielten. Matze liegt nun mit 30 Punkten Vorsprung an der Spitze der Gesamtwertung! Weiter so!!!

Im Team Deutschland gab es heute auch noch ein Geburtstagskind: Abi Kießling (Bild) feierte seinen […]

von |Januar 16th, 2017|Allgemein, Blog|Kommentare deaktiviert

34. FAI World Gliding Championships – 15.01.2017

Zwischen Frühstück und Fahrt zum Flugplatz ergab sich heute früh (ca. 9:00 Ortszeit Benalla) die Gelegenheit zu einem Telefonat mit Matthias. Matthias war sehr zufrieden mit dem Vortag, was man über die „Leitung“ auch direkt spüren konnte. Seine taktischen Entscheidungen des Vortages haben sich rückblickend als goldrichtig erwiesen: Die etwas schlechteren Bedingungen (gegenüber den Trainingstagen) mit den geringeren Höhen (max. 1600..1700m über Grund) und der frühen Neigung zur Abtrocknung machten einen frühen Start notwendig. So war die Nutzung des besten Wetterfensters möglich. Nach einem sehr guten ersten Schenkel war ab dem ersten Wendepunkt im Norden leider nur Blauthermik anzutreffen – was Matthias aber offensichtlich bestens meisterte. Mit bester Laune ging es nach dem Telefonat zur täglichen Vorbereitung für den neuen Wettbewerbstag.

Am Fluggelände erfolgte dann das Wiegen der Flugzeuge, Briefing und Startaufbau. Im Rahmen des Briefings erfolgte auch die Siegerehrung mit Matze auf dem Podest (Bild) und eine Interview (https://www.youtube.com/watch?v=7_-c5wIwSk8&app=desktop).

Leider entwickelte sich das Wetter nicht so, wie man es von Ihm erwartete. So wurde anfänglich noch von 1 bis 1,5m/s Steigen bei Blauthermik gesprochen. In der Realität war selbst das zu hoch angesiedelt – bei einer Basis von um die 3000ft. Im ersten Schritt wurde der Start verschoben und die Task reduziert. Als sich das Wetter dann immer noch nicht deutlich verbesserte, wurde der Tag leider für alle Klassen neutralisiert. Ein Aspekt bei dieser Entscheidung mag auch der Unfall am Vortag gewesen sein: Das Risiko an einem Tag mit derart geringen Steigwerten und einer tiefen Basis ist im Fall von rund 120 Flugzeugen, die im Pulk fliegen und kurbeln, nochmals deutlich größer.

Der positive Wetterausblick macht jedoch Hoffnung: Ab Morgen sollten sich die Bedingungen für den Rest der Woche verbessern (sofern das Wetter macht, was man von […]

von |Januar 15th, 2017|Allgemein, Blog|Kommentare deaktiviert

34. FAI World Gliding Championships – 14.01.2017

Wie versprochen hier nun noch ein Bericht zum Tagessieg von Matze.

Das schlechte Wetter (bis zu 10mm Regen) vom Vortag war am Morgen durchgezogen und hatte dem Bereich um Benalla bzw. dem relevanten Wettbewerbsbereich frische Meeresluft beschert. Zwar waren für Nordaustralien teilweise ausgeprägte Niederschläge angesagt – aber das war weit weg. Victoria sollte unter Hochdruckeinfluss liegen. Ganz im Süden evtl. auch etwas Schauertätigkeit (das war aber auch nicht relevant). Alles in allem gute Voraussetzungen für den Wettbewerbstag: Von SW kamen massive Wolkenfelder, die durch die Sonneneinstrahlung ausgedünnt werden sollten. Somit wurde ein herrlicher CU-Himmel erwartet: Gute Wolkenthermik mit einer Basis im Bereich 1400m, ansteigend auf 1700/1800m. Der Wind sollte allerdings in der Höhe bis zu 30/40km betragen und die Tageshöchsttemperatur bei angenehmen 25°C liegen.

Die Task-Setter machten für die 18m-Klasse daraus die folgende Aufgabe: AAT 313,7/660,6km mit 4 Wendepunkten (http://www.wgc2017.com/current-task_container/current-task.aspx?day=7&class=18_Metre#dayStart).

Matze war am Morgen schon bestens gelaunt und plante früh abzufliegen. Wegen des starken Windes rechnete er gar mit möglichen Wellen.

Ab 11:30 wurden das Feld bereits in den Startbereich geschleppt, wo dann zunächst warten angesagt war. Um 12:29 wurde dann der Abflug für die 18m-Klasse geöffnet. Kurze Zeit später meldeten Matthias und Mario in 1600m den aktuellen Bart noch zu nutzen und dann bald zu starten. Am heutigen Tag wurde also nicht lange gefackelt …

Am Ende des Tages stand dann der Tagessieg und 1000 Wertungspunkte für Matze (http://www.wgc2017.com/results(hidden)/daily-race-results.aspx?day=7&class=18_Metre#dayStart). Mit einer tollen Leistung erreichte er eine Stecke von 505,4km, die in 4:35h (110,2km/h) zurücklegt wurde. Der zweite Pilot aus dem Team Germany – Mario Kießling – konnte mit 105km/h 496,3km und damit Tagesplatz 13 erreichen.

Im Gesamtklassement sieht es nun so aus, dass Matze auf Platz 3 liegt und mit gerade mal 104 Punkten Rückstand zum Erstplatzierten Killian Wallbrou schon […]

von |Januar 14th, 2017|Allgemein, Blog|Kommentare deaktiviert

Unsere Sponsoren

  • Volksbank Schwarzwald Donau Neckar
  • Junghans
  • Bauhaus
  • Technoflug
  • Allianz
  • LTB Storz
  • Krauss-Airlaw.de
  • Brillen Lehmann
  • Kreissparkasse Rottweil
  • Schweizer Electronic
  • Linkdesign
  • SW.RENT
  • Mafell
  • Protema
  • Peter Motzer
  • Birgit Mueller
  • Fichter
  • Simo
  • Raiffeisenbank Aichhalden
NAVIGATION