Die Mitglieder des LSV Schwarzwald freuen sich über den neuesten Zugang zum Flugzeugpark: Ein nagelneuer Ventus 3T aus dem Hause Schempp-Hirth bereichert die Flugzeugflotte des Vereins.

Der neue Ventus 3T “WV” macht sowohl über seiner neuen Heimat im Schwarzwald eine gute Figur …

… als auch am Boden

Bereits vor sechs Jahren wurde die vereinsinterne Diskussion zum Neukauf eines Ventus 3 angestoßen. Viele Fragen wurden gestellt und beantwortet. Hier nur einige:

  • Kann und will sich der Verein ein neuwertiges und entsprechend teures Fluggerät anschaffen?
  • Ist ein Ventus 3 für den Vereinsbetrieb geeignet?
  • Wie kann die Finanzierung gestemmt werden, ohne das Fliegen beim LSV zu verteuern?
  • Ist Eigenleistung möglich, um die Kosten zu senken?

Rund ein Jahr später erfolgte dann die Bestellung eines fabrikneuen Ventus 3T bei Schempp-Hirth. Der erste genannte Liefertermin versprach bereits den Einsatz in der Saison 2018. Die Vorfreude sollte jedoch noch rund zwei weitere Jahre anhalten! Am 6. März 2020 war es endlich soweit: Eine Delegation des LSV Schwarzwald holte den neuen Topklasse-Flieger in Kirchheim/Teck ab und brachte ihn – dem einsetzenden Schwarzwälder Schneegestöber zum Trotz – sicher an den neuen Heimatflugplatz in Fluorn-Winzeln.

Mit dem neuen Ventus 3T wird die Vereins-Philosophie des LSV Schwarzwald konsequent fortgeführt: Ein Hochleistungsflugzeugpark soll den (Leistungs-)Segelflug in Winzeln für jedermann attraktiv, erreichbar und finanzierbar halten und machen. Jede Neuanschaffung muss sich in diese Zielsetzung einfügen. Durch umfassende Werkstattarbeit in Eigenleistung, intensive Pflege und Werterhalt der Flugzeuge und geschickten Verkauf von gebrauchen Flugzeugen ist regelmäßig ein „Upgrade“ der Flotte erreichbar. Auch die Kosten für den neuen Ventus 3T konnten durch Eigenleistung spürbar gesenkt werden. So wurden die Instrumente günstig selbst beschafft, der Rumpf in der eigenen Werkstatt lackiert und die Fertigstellung des Anhängerrohbaus ebenfalls selbst durchgeführt. Viele Vereinsmitglieder hatten so einen Anteil daran, die LSV Segelflugzeugflotte ein Stück besser zu machen. Der neue Ventus 3T ersetzt den Ventus 2cx, der sich über viele Jahre als leistungsfähiges Vereinsflugzeug bewährte. Eine Wertsteigerung, die dem Verein und allen Mitgliedern in Form von Flugspaß zugute kommt. In der Saison 2020 haben die Segelflugpiloten des LSV Schwarzwald nun die Qual der Auswahl aus einer beindruckenden Flugzeugflotte:

  • Ventus 3T
  • Arcus T
  • Duo Discus XLT
  • Ventus 2c
  • Discus 2c
  • Discus
  • ASK 21 (Schulung/Kunstflug)
  • ASK 13 (Schulung)
  • Ka 8b (Schulung)
  • ??? (Ein Neuzugang ist noch geplant – dazu aber zu gegebener Zeit mehr)

Mit dem Unternehmen Protema konnte ein prominenter Sponsor gewonnen werden. Der jährliche Beitrag unterstützt die Deckung der laufenden Kosten des neuen Ventus. Der entsprechende Schriftzug wird demnächst auf dem Anhänger zu sehen sein.

Im Zentrum des Interesses: Aus dem Rückspiegel des Schlepppiloten …

… und im Fokus der Experten.

Der neue “Arbeitsplatz” der Segelflugpiloten.

Die Rumpflackierung wurde in der vereinseigenen Werkstatt ausgeführt …

 

… und hielt auch dem kritischen Blick der Beteiligten stand.

Bilder: Michael Schlaich, Volker Herbst

Text: Volker Herbst