Vielen Dank an die Sponsoren der Süddeutschen Segelflugmeisterschaft der 18m-Klasse

Über Volker Herbst

Keine
So far Volker Herbst has created 154 blog entries.

Vielen Dank an die Sponsoren der Süddeutschen Segelflugmeisterschaft der 18m-Klasse

Wir haben viel begeistertes Feedback zur Durchführung der Süddeutschen Segelflugmeisterschaften der 18m Klasse bekommen. Neben den vielen Verantwortlichen und Helfern des Vereins, gebührt der Dank auch unseren vielen Sponsoren von nah und fern. Ohne deren Unterstützung in Form finanzieller bzw. sachlicher Zuwendungen oder auch als Service rund um den Event, wäre es nicht so toll geworden.

An dieser Stelle daher ein herzliches Dankeschön an alle, die uns unterstützt haben!

von |Juni 30th, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Michael Schlaich gewinnt Süddeutsche Segelflugmeisterschaft 18m

Nach 7 Wertungstagen stand das Ergebnis fest: Michael Schlaich (Luftsportverein Schwarzwald)aus Fluorn-Winzeln, der erst am letzten Tag die Führung übernahm, gewinnt die Süddeutsche Meisterschaft der 18-Meter-Klasse vor Alexander Schmid (LSC Burg Feuerstein) und Rolf Friedli (SG Oberaargau, CH). In dem starken Teilnehmerfeld von insgesamt 31 Pilotinnen und Piloten konnte sich Michael Schlaich, dank stets konstanten Leistungen über alle 7 Tage hinweg, durchsetzen. Voraussichtlich die elf erstplatzierten Piloten erhalten einen Startplatz bei der Deutschen Meisterschaft 2023. Da der drittplatzierte Friedli Schweizer Nationalität ist, darf er trotz seiner hervorragenden Leistung in diesem Qualifikationswettbewerb nicht an der Deutschen Meisterschaft 2023 teilnehmen.

Konstant gute Leistung

Im Vorfeld gab es viele Diskussionen, welches der topmodernen Flugzeuge JS 3, Ventus 3 und AS 33 nun wohl das Beste sei. Schlaich hatte eine etwas überraschende Antwort parat und gewann mit einem Ventus 2cxM. Dieses Flugzeug hatte bereits im Jahr 2002 seinen Erstflug. Die weiteren Piloten vom LSV Schwarzwald platzierten sich wie folgt: Sascha Costabel (10.), Markus Schweizer (16.), Stephan Mayer (19.) und Nils Prokisch (22.).

Strecken zwischen 210 und 643km

Die Aufgaben wurden von Sportleiter Joachim Schwenk sehr klug und passend zum Wetter ausgewählt. Sie waren zwischen 210 und 643 km lang. Die Strecken führten bis zum Odenwald und nach Regensburg. Dabei waren die längsten Strecken zu Beginn des Wettbewerbs ausgeschrieben, während die Aufgaben gegen Ende wetterbedingt kürzer, aber nicht minder anspruchsvoll waren.

Vereinsmeisterschaft zeitgleich

Die zeitgleich zur Süddeutschen Segelflugmeisterschaft stattfindende Vereinsmeisterschaft Winzeln Open wurde in diesem Jahr in zwei Kategorien gewertet. Den Wettbewerb von Samstag bis Samstag gewann Horst Kammerer (LSV Schwarzwald e.V.) vor dem Team Stefan, Matthias und Tobias Krauss (LSV Schwarzwald e.V.) und Lisa Scheller (SFG Werdenfels e.V.) als Dritte. Die Wertung von Donnerstag bis Samstag gewann Volker Herzog vor dem Team Krauss/Krauss und Lisa […]

von |Juni 23rd, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Segelflug-Bundesliga 2022

Aktuelle Tabelle: Link

Segelflug-Bundesliga Runde 10

Eine weitere Runde im Zeichen der Meisterschaft. Nachdem die Strecken der Süddeutschen Meisterschaft am Samstag für die Bundesliga zu kurz waren und auch noch zu viele Wendepunkte enthielten, war am Sonntag perfektes Bundesligawetter. Leider hat dies nur Horst Kammerer genutzt. Die anderen Piloten waren mit dem Aufräumen der Meisterschaft beschäftigt oder wollten sich nicht nochmal einen Tag lang der großen Hitze aussetzen. Besonders schade ist, dass zwei Piloten vom Tabellenführer Rinteln von unserem Flugplatz aus gestartet sind und durch das tolle Wetter im Südwesten den 2. Platz belegen konnten. In die Wertung kamen Horst Kammerer (124,62 km/h), Stephan Mayer (79,30 km/h) und Michael Schlaich (77,08 km/h). Da aufgrund der deutschlandweiten großen Hitze, sich in einigen Regionen fast keine Thermik ausbilden konnte, sind wir mit einem blauen Auge davon gekommen und konnten uns den 8. Platz sichern. Gesamt sind wir weiterhin auf Platz 5. Rinteln und Burgdorf haben sich einen Vorsprung herausgearbeitet, zwischen Platz 3 und 7 liegen alle Vereine innerhalb eines Punktes Abstand. Es bleibt spannend.

Segelflug-Bundesliga Runde 9

Ganz im Zeichen der Süddeutschen Segelflugmeisterschaft stand die 9. Bundesligarunde. Da unsere Piloten an die ausgeschriebenen Strecken gebunden waren, konnte nicht bundesligaoptimiert in den Bereichen des besten Wetters geflogen werden. Wir mussten uns daher mit dem 13. Platz zufrieden geben, konnten damit aber den 5. Platz verteidigen. In die Wertung kamen Sascha Costabel (122,08 km/h), Michael Schlaich (118,6 km/h) und Stephan Mayer (119;4 km/h). Nils Prokisch und Markus Schweizer landeten bei 117 km/h.

Segelflug-Bundesliga Runde 8

Alles auf Samstag. Der Sonntag war absehbar nicht fliegbar, weshalb wir unsere Kräfte auf den Samstag bündelten. Rückblickend muss man leider sagen, dass wir trotz großem Einsatz nur mit einem “dunkelblauen” Auge davongekommen sind. Horst Kammerer musste gleich wieder landen, […]

von |Juni 22nd, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Die Süddeutsche Segelflugmeisterschaft der 18m-Klasse geht in die zweite Halbzeit

Michael Schlaich vom Luftsportverein Schwarzwald e.V. belegt Platz zwei

Nach drei Wertungstagen belegt Lokalmatador Michael Schlaich zur Hälfte des Wettbewerbs den zweiten Platz mit 2796 Punkten und damit lediglich 12 Punkten Rückstand auf den führenden Alexander Schmid von der LSC Burg Feuerstein. Platz drei belegt Christian Mäx mit 2750 Punkten.

Beste Stimmung herrschte bei der Ehrung der Tagessieger des dritten Tages. Bild: Carsten Portmann (Mitte, Platz 1), Michael Schlaich (rechts, Platz 2), Alexander Schmid (links, Platz 3).

Bereist drei In spannende Luftrennen geflogen

Am ersten Tage war mit 643km die bisher längste Aufgabe zu bewältigen. Die Teilnehmer mussten von Winzeln aus die Wendepunkte Kirnbergsee, Regensburg, Klippeneck umrunden, bevor es wieder zurück zum Flugplatz Winzeln ging. Am zweiten Wertungstag musste eine Assigned Area Task absolviert werden. Dabei befindet sich um die Wendepunkten ein gedachter Kreis, innerhalb dessen der Pilot beliebig wenden darf. Damit kann je nach Flugtaktik und Wetterbedingungen die Strecke variiert werden. Diese anspruchsvolle Aufgabenart bietet den Piloten vielfältige Möglichkeiten zur Optimierung. Die geflogenen Strecken lagen zwischen 400km und 488km und umrundete Stuttgart einmal. Der schnellste Pilot – Conrad Hartter vom FSV Tübingen e.V. – absolvierte die Strecke mit 468km mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 101 km/h. Am dritten Wertungstag wurde erneut Stuttgart umflogen: von Winzeln über Mosbach, Neresheim, Plettenberg bei Balingen wieder zurück nach Winzeln. Mit knapp 400km war die sie bisher kürzeste Aufgabe, die der Tagessieger Carsten Portmann vom HAC Boberg e.V. mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 107 km/h vor Michael Schlaich vom LSV Schwarzwald e.V. mit 104 km/h erfolgreich absolvierte.

Vierter Wertungstag fällt aus

Der vierte Wertungstag am Dienstag musste leider wetterbedingt neutralisiert werden. Bei der Neutralisierung erfolgt keine Wertung für diesen Tag. Aufgrund der Hochdruckwetterlage baute sich keine ausreichende Thermik für einen sinnvollen Start der Wertung auf. Dies bietet […]

von |Juni 14th, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Aktuelles zur Süddeutschen Segelflugmeisterschaft der 18m-Klasse

Alle Neuigkeiten und sonstigen Informationen zum Wettbewerb sind auf der speziellen Wettbewerbs-Website zu finden:

www.airchallenge-winzeln.de

Noch spannender als online, ist der Wettbewerb vor Ort: Besucher und Zuschauer sind herzlich willkommen!

von |Juni 6th, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Süddeutsche Segelflugmeisterschaft startet Ende dieser Woche

Am 11. Juni startet die Süddeutsche Segelflugmeisterschaft der 18m-Klasse am Flugplatz Winzeln-Schramberg. Nach aktuellem Anmeldestand werden 47 Piloten bzw. Pilotenteams teilnehmen und um einen Platz auf dem Siegerpodest kämpfen. Die Süddeutsche Segelflugmeisterschaft dient als Qualifikationswettbewerb zur Deutschen Meisterschaft im kommenden Jahr. Vom Luftsportverein Schwarzwald e.V. werden 12 Piloten am Wettbewerb teilnehmen. Der letzte Wertungstag ist der 18. Juni.

Gegen Mittag geht es los

Die Startphase, in der alle Flugzeuge von Schleppmaschinen in die Luft geschleppt werden, liegt typischerweise täglich zwischen 10 und 12 Uhr. In dieser Zeit wird ein reges Treiben auf dem Winzelner Flugplatz und in der Luft darüber erwartet. Sobald alle Flugzeuge in der Luft sind, wird der Start für die Tagesaufgabe freigegeben und die Piloten suchen sich Ihren Weg über Schwarzwald, Schwäbische Alb, Kraichgau und Umgebung.

Letzte Vorbereitungen laufen

Aktuell arbeiten der Verein und seine Mitglieder mit Hochdruck an den letzten Vorbereitungen, um ein hervorragendes und vor allem sicheres Wettbewerbsumfeld zu schaffen. Die ersten Gastpiloten werden mit Ihren Teams und teilweise Familien ab Mitte der Woche erwartet. Bereits ab Donnerstag können Trainingsflüge unter Wettbewerbsbedingungen durchgeführt werden, um so das Gelände und die fliegerischen Bedingungen kennenzulernen.

Informationen rund ums Segelfliegen

Besucher sind in der Zeit des Wettbewerbs – wie auch sonst – herzlich eingeladen. Von der Bande am Vorfeld und der Terrasse der Fliegerklause aus kann die Startphase bestens überblickt werden. Entweder mit einem entspannenden Kaffee oder schon mit dem frühen Mittagessen. Außerdem wird es an den Wochenenden und am Feiertag einen Infostand geben, an dem man sich zum Segelflugsport und dem Wettbewerb und allen anderen Fragen rund um den Flugsport informieren kann.

Wettbewerbsinformationen online

Wer sich ab jetzt über den Wettbewerb informieren möchte, kann dies über die LSV Website und die spezielle Wettbewerbs-Website https://www.airchallenge-winzeln.de tun. Hier finden sich auch […]

von |Juni 6th, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

DKMS Registrierungsaktion auf dem Flugplatz Winzeln

Luftsportverein Schwarzwald unterstützt bei Knochenmarksspendersuche

Kostenlos landen und bei der DKMS registrieren!

Am Sonntag, 15.5.2022, veranstaltet der Luftsportverein Schwarzwald e.V. eine DKMS-Registrierungsaktion. Es sind sowohl Flieger von benachbarten Flugplätzen als auch alle anderen Interessierten eingeladen, sich bei uns zum Thema Knochenmarkspende und Registrierung bei der DKMS zu informieren. Markus Wenz, Mitglied des LSV Schwarzwald und praktizierender Arzt, wird zwischen 11:00 Uhr und 16:00 Uhr für Fragen rund um das Thema Knochenmarkspende zur Verfügung stehen.

Es besteht die Möglichkeit, sich gleich vor Ort unverbindlich registrieren zu lassen.

Piloten, die sich registrieren lassen, braucht die Landegebühr nicht zu bezahlen.

Wer per Auto, Motorrad, Fahrrad oder zu Fuß auf den schönen Winzelner Flugplatz gekommen ist, kann sich bei dieser Gelegenheit auch umfassend über die Fliegerei und wie man selbst Pilot:In werden kann, informieren.

Die DKMS

Die DMKS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) hat sich dem Kampf gegen Blutkrebs/Leukämie verschrieben. Mit Hilfe der Datenbank der typisierten Personen können mögliche Stammzellenspender gefunden werden, die einem/einer Erkrankten das Leben retten können.

Registrierung und Typisierung

Bei der DKMS Registrierung wird überprüft, ob man prinzipiell als Spender in Frage kommt. Außerdem werden Daten wie Name und Alter bei der DKMS registriert. Einige Tage später erhält der registrierte Spender Post von der DKMS und wird umfassend zum nächsten Schritt, der Typisierung, informiert. Bei der Typisierung werden alle für die Spenderauswahl wesentlichen Daten erfasst. Sie wird denkbar einfach selbst mittels einer Speichelprobe durchgeführt. Alle diese Schritte sind unverbindlich und freiwillig.

Dringende Suche nach passendem Spender

Mit der Aktion unterstützt der LSV Schwarzwald e.V. die DKMS und die Familie eines Vereinsmitglieds, dessen Tochter Kay an Leukämie erkrankt ist und daher dringend auf eine passende Knochenmarkspende angewiesen ist.

Wir freuen uns auf zahlreiche Besucher und Registrierungen am schönsten Flugplatz Süddeutschlands.

 

von |Mai 8th, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Matthias Sturm erreicht Platz 3 beim internationalen Pribina Cup

Hochkarätiger Wettbewerb beendet die Wettbewerbs-Coronapause beim LSV Schwarzwald

Der Haiterbacher Matthias Sturm vom Luftsportverein Schwarzwald e.V. erreichte beim Pribina Cup in Nitra (Slowakei) einen hervorragenden dritten Platz in der Offenen Klasse. Beim ersten Segelflugwettbewerb nach der coronabedingten Pause konnte Matthias an den einzelnen Tagen einen Sieg, eine Drittplatzierung und zwei Zweitplatzierungen erfliegen. Am 4 Wertungstag verhagelte jedoch der 28. Tagesplatz eine ungetrübte Wettbewerbsbilanz mit Aussicht auf den Gesamtsieg.

Der Pribina Cup ist der erste große Segelflugwettbewerb der Saison in Europa. In der 46 Teilnehmer umfassenden offenen Klasse war das Feld hochkarätig besetzt. Beispielsweise waren einige Nationalmannschaftsmitglieder unterschiedlicher Nationen am Start. Für den leidenschaftlichen Wettbewerbsflieger Matthias ging damit eine zweijähriger „Durststrecke“ in der Coronapause zu Ende. Matthias: „Ich habe mich in der Wettbewerbsatmosphäre in Nitra sofort wohl gefühlt. Das Flugzeug, ich und alles drum herum haben sehr gut harmoniert. Das war der ideale Wettbewerb zum Anfang des Jahres, um nach dem Winter wieder in die Wettbewerbsfliegerei einzusteigen.“

Leider war der Wettbewerb, bedingt durch wechselhaftes Wetter, verkürzt. Da sowohl die beiden ersten als auch die beiden letzten Tage den Regen oder starkem Wind zum Opfer fielen, blieben von neun nur fünf Wertungstage übrig. Am dritten Wertungstag konnte Matthias sich dann endlich wieder in seinem Element fühlen. Die über 500km lange Aufgabe mit vier Wendepunkten konnte er mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von fast 142km/h absolvieren und musste sich dabei nur dem erstplatzierten Jernej Lokovsek aus Slowenien geschlagen geben. Matthias’ Fazit des Tages: „Es ging schneller voran als gedacht und alle Entscheidungen habe ich richtig gefällt“. Das Motto des vierten Tages war “Hinter jedem Schneeschauer wartet eine Überraschung”. Die Luftmasse war bitterkalt und hervorragend für die Ausbildung von Thermik geeignet. Die 371km lange Aufgabe führte unter anderem Richtung Ungarn. Matthias’ Taktik, die Aufgabe […]

von |April 27th, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Süddeutsche Segelflugmeisterschaft der 18m-Klasse in Winzeln

Qualifikation zur Deutschen Segelflugmeisterschaften 2023

Im Zeitraum vom 11. bis zum 18. Juni findet am Flugplatz Winzeln-Schramberg die Süddeutsche Segelflugmeisterschaft der 18m-Klasse statt. Der Luftsportverein Schwarzwald erwartet in diesem Zeitraum rund 45 Piloten mit Ihren Segelflugzeugen aus ganz Deutschland und der Schweiz. An den Wertungstagen werden Wettbewerbsflüge über dem Schwarzwald, der Schwäbischen Alb und den angrenzenden Regionen zur Tagesordnung gehören.

Die Süddeutsche Segelflugmeisterschaft der 18m-Klasse ist ein Qualifikationswettbewerb zur Deutschen Segelflugmeisterschaft 2023. Der LSV Schwarzwald ist als Ausrichter vom DAeC e.V. (Deutscher Aeroclub) beauftragt, diesen Wettbewerb durchzuführen. Bei dem Wettbewerb handelt es sich um einen Streckenflugwettbewerb. Die Piloten erhalten täglich eine Aufgabe, für deren Erfüllung eine bestimmte Strecke abzufliegen ist. Der Pilot, der die Strecke in der kürzesten Zeit zurücklegt, gewinnt die Tagesaufgabe.

In der 18m-Klasse finden sich Segelflugzeuge mit einer Spannweite von 18m. Diese Flugzeugklasse zeichnet sich durch eine sehr gute Kombination von Gleitleistung, Geschwindigkeit und Wendigkeit aus. So sind Gleitzahlen von bis zu 50 keine Seltenheit. Dies bedeutet, dass das entsprechende Flugzeug aus einer Höhe von 1000m bis zu 50km weit gleiten kann. Dabei sind Höchstgeschwindigkeiten von 280km/h möglich und die noch nicht allzu große Spannweite gestattet auch enges kreisen in der Thermik. Für die Piloten ist dies eine sehr attraktive Kombination und verspricht spannende Luftrennen.

2014 fand zum letzten Mal dieser Wettbewerb am Flugplatz Schramberg-Winzeln statt. Damals beteiligten sich 30 Piloten am Wettbewerb um den Süddeutschen Meister in drei verschiedenen Klassen (Clubklasse, 15m-Klasse und 20m-Mixed-Klasse). Für 2022 liegen bereits Anmeldungen aus ganz Deutschland und der Schweiz vor. Vom LSV Schwarzwald selbst sind 6 Mitglieder für den Qualifikations-Wettbewerb registriert. Neben dem Qualifikations-Wettbewerb wird parallel die Winzeln Open als offene Vereinsmeisterschaft ausgetragen. Hier liegen bereits 8 Anmeldungen vor.

Für Besucher wird es während des Wettbewerbs die Möglichkeit geben, die […]

von |März 31st, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Kay braucht eure Hilfe! LSV Schwarzwald verlost Rundflüge!

Kay braucht eure Hilfe!

Erst vor wenigen Wochen hat Kay, die Tochter unseres Vereinskollegen Thomas, durch Zufall erfahren, dass sie Leukämie hat. Die 22-jährige Medizinstudentin befindet sich derzeit in Behandlung und ist dringend auf eine Stammzellenspende angewiesen. Um Kay und vielen anderen Blutkrebs-Patienten zu helfen, startet der LSV Schwarzwald deshalb eine Typisierungs-Aktion für die Deutsche Knochenmarkspender-Datei (DKMS). Jeder, der sich bis 31. Mai registrieren lässt, kann an unserem Gewinnspiel teilnehmen und als Hauptpreis einen zweistündigen Rundflug für drei Personen in einer unserer Vereinsmaschinen gewinnen.

Willst auch Du helfen? Dann registriere Dich unter www.dkms.de/kay, um in die Kartei für potenzielle Spender aufgenommen zu werden. Um am Gewinnspiel teilzunehmen, schicke uns eine Mail mit Deinem Namen und Deinen Kontaktdaten an dkms[at]lsv-schwarzwald [dot] de. Die Verlosung findet Mitte Juni statt (Nachweis der efolgten Typisierung vor Preisübergabe notwendig).

Wir freuen uns auf Deine Teilnahme!

Die Preise im Einzelnen (weitere Details am Ende des Textes):

Ein zweistündiger Rundflug für 3 Personen.
Ein einstündiger Rundflug für 3 Personen.
Ein halbstündiger Rundflug für 3 Personen.
Ein Segelflug im Doppelsitzer mit F-Schlepp

Mehr Informationen zu Kay und der DKMS hier: Mein Ziel Medizin

 

Bildquelle: DKMS

 

Erläuterungen zu den Preisen:

Alle Flüge starten und enden am Flugplatz Winzeln-Schramberg (EDTW).
Alle Flüge finden mit vereinseigenen Flugzeugen statt.
Die Termine der Flüge werden zwischen dem Gewinner und dem LSV Schwarzwald e.V. einvernehmlich festgelegt.
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

von |März 23rd, 2022|Aktuelles, Allgemein|Kommentare deaktiviert

Unsere Sponsoren

  • ImplanteumHopf
  • MayerKohlerPartner
  • HKPräzisionstechnik
  • Linkdesign
  • SchreinereiGRAF
  • WittenbergPfaffGmbH
  • Maurer
  • SumMobility
  • Junghans
  • Bauhaus
  • Technoflug
  • Allianz
  • LTB Storz
  • Krauss-Airlaw.de
  • Brillen Lehmann
  • Kreissparkasse Rottweil
  • Schweizer Electronic
  • ROCKBIRD
  • Mafell
  • Protema
  • Peter Motzer
  • Birgit Mueller
  • Fichter
  • Raiffeisenbank Aichhalden
NAVIGATION